Sie sind hier: Home » De » Tischspiele » Baccarat

Online-Baccarat

Baccarat wurde von den europäischen Spielen Chemin de Fer und Punto Banco abgeleitet, lässt sich allerdings bis in das Jahr 1490 zurückverfolgen, als italienisches Baccarat in Frankreich zum ersten Mal gespielt wurde. Während der Regentschaft von Karl VIII. wurde es zum bevorzugten Spiel des französischen Adels. Nach Las Vegas kam es im Jahr 1959 zum ersten Mal, auch dort wurde es schnell zu einem sehr beliebten Spiel.

Baccarat umweht ein Hauch von Mysterie und Romantik, manchmal wird es zudem von Außenstehenden als sehr viel komplizierter angesehen als es in Wirklichkeit ist. Im Prinzip ist es so einfach wie ein Münzwurf. Trotz der Tatsache, dass Baccarat in den meisten Casinos in den USA angeboten wird, haben viele Kunden dieses Spiel noch nie ausprobiert, da sie davon eingeschüchtert sind. Das gilt vor allem deshalb, weil Spieler mit hohen Einsätzen dieses Spiel besonders gerne nutzen.

Die oft abgetrennten und auf den ersten Blick der Elite vorbehaltenen Bereiche, in denen Baccarat in Casinos gespielt wird, helfen nur wenig. Allerdings ist gerade das ein Teil der Anziehungskraft des Spieles. In Wirklichkeit gibt es jedoch keine Geheimnisse hinter Baccarat, dieses Spiel lässt sich mit ein wenig Übung ganz einfach meistern, genau wie jedes andere Spiel. Heute ist Baccarat weltweit auch als Punto Banco bekannt, vor allem bei asiatischen Glücksspielfans ist es sehr beliebt. Unter anderem ist es in Macao enorm weit verbreitet.

bookmark this

Baccarat

Problem melden
Casino des Jahres 2017 Spielbeurteilung lesen

ERHALTEN SIE EINEN €1600 BONUS GRATIS

Für alle neuen Spieler im Jackpot City Casino
×

ERHALTEN SIE EINEN €1600 BONUS GRATIS

Für alle neuen Spieler im Jackpot City Casino
Jetzt anmelden!
Casino des Jahres 2017 Spielbeurteilung lesen

ERHALTEN SIE EINEN €1600 BONUS GRATIS

Für alle neuen Spieler im Jackpot City Casino
Jetzt anmelden!
×

MELDEN SIE SICH, FALLS SIE EIN PROBLEM MIT DIESEM SPIEL HABEN

Problem melden

Baccarat lernen

Baccarat wird mit sechs oder acht Kartenspielen gespielt. Das Casino legt fest, ob die Spieler selbst die Karten austeilen oder ob das ein DEaler übernimmt. Beim Online-Baccarat gibt es einen virtuellen Dealer, die Karten werden also automatisch verteilt. Bilder und Zehnen haben beim Baccarat keinen Wert, auch die Farben spielen keine Rolle. Karten mit Werten unter 10 werden zu ihrem jeweiligen Punktwert gezählt, Asse sind einen Punkt wert. Nur eine Stelle zählt beim Baccarat, wenn die Werte also zweistellig werden (z. B. 8 und 7 ergeben 15), dann wird die linke Stelle einfach weggelassen (15 wird zur 5). Das Ziel von Einsätzen beim Baccarat ist es, auf die Hand zu setzen, von der Sie glauben, dass sie den höchsten Wert halten wird.

Baccarat ist eines der beliebtesten Online-Tischspiele und besteht aus zwei wichtigen Einsätzen: Banker oder Spieler (daher der Name Punto Banco), außerdem gibt es den seltenen Standoff-Einsatz. Alle Spieler, inklusive des Spielers, der die Karten verteilt hat, können auf den Banker oder den Spieler setzen, allerdings ist es für den Dealer Standard, auf die Bank zu setzen. Wenn ein Spieler keine Karten verteilen möchte, kann er den Shoe an den nächsten Spieler weitergeben. Der Shoe verbleibt bei einem Spieler, so lange die Bank gewinnt. Wenn der Spieler gewinnt, wird der Shoe an den nächsten Spieler weitergegeben.

Zwei Händer werden verteilt, danach werden die Einsätze auf die beiden Möglichkeiten oder auf Tie durchgeführt. Der Dealer legt zwei Karten umgedreht unter den Shoe und gibt dem Spieler mit dem höchsten Einsatz die zweite Kombination aus zwei Karten, ebenfalls umgedreht. Jede Hand besteht mindestens aus zwei und nie mehr als drei Karten (eien dritte Karte wird unter bestimmten Bedingungen verteilt, allerdings muss man die Regeln für die dritte Karte nicht komplett kennen, um Baccarat zu spielen). Wenn eine Hand 8 oder 9 Punkte ergibt, wird das als Natural bezeichnet, der Spieler nimmt keine weiteren Karten (9 ist der höchste Wert, der möglich ist). Wenn eine Hand weniger als 5 Punkte hat, kann der Spieler eine weitere Karte nehmen, andernfalls nimmt er keine weiteren Karten. Das wiederum bestimmt die folgenden Aktionen der Bank.

Der Spieler betrachtet die Karten und gibt diese zurück an den Spieler, der diese verteilt. Dieser dreht die Karten dann um, um den Gewinner zu zeigen. Die Hand mit dem höchsten Punktwert gewinnt. Einsätze, die verloren wurden, werden in der Regel zuerst vom Tisch genommen, anschließend werden die Gewinner ausgezahlt. Die Auszahlung ist 1:1 (außer für den Standoff-Einsatz, der 8:1 oder 9:1 ausgezahlt wird). Wenn Sie auf die Bank setzen, kostet Sie das 5%, die Sie an das Casino zahlen müssen, das ist der Hausvorteil bei diesem Spiel. Der Grund dafür ist, dass die Bank bei einem Spiel mit acht Kartenspielen im Schnitt drei oder vier Spiele mehr als der Spieler gewinnt.

Die Wahrheit über Baccarat

Ein genauer Blick auf Baccarat zeigt, dass es mit Abstand das einfachste Tischspiel im Casino ist. Mit sehr wenigen Regeln und einer kurzen Spielzeit pro Hand ist Baccarat sehr leicht zu lernen, zudem eignet es sich für High Roller, da es einfache Einsätze bietet. Zugleich sind die Quoten für hohe Einsätze geeignet. Für Spieler im Casino, die nicht über ein komplexes Spiel nachdenken wollen oder die einfach hohe Einsätze bei möglichst wenigen möglichen Ausgängen vornehmen wollen, ist Baccarat eine sehr gute Wahl.

You've Won a Free Spin

 
SPIN