Sie sind hier: Home » De » Online Poker Seiten

Die 5 besten Online-Poker-Seiten

Finden Sie die besten Plätze, um Online-Poker im August 2017

Nahezu zwei Jahrhunderte lang haben Spieler gegeneinander in verschiedenen Poker Versionen gespielt und machen dieses Spiel zu einem beliebten „Spieler vs. Spieler“ Glücksspiel weltweit. Von früheren Spielen, die auf Booten im Süden Amerikas gespielt wurden bis zu heutzutage großen Texas Hold’em Turnieren mit TV-Übertragung hat sich das Spiel vielen Änderungen unterzogen und zu dem Phänomen gemacht, das wir heute kennen.

Eine der größten Entwicklungen in der Beliebtheit war die Einführung von Online-Poker. Die Webseiten haben Spieler rund um die Welt zusammengeführt, die Qualität des Pokerspiels verbessert und eine Zunahme an Spielern erreicht. Es ermöglicht Fans außerhalb der großen Spielstätten ihre Fähigkeiten zu verbessern und gegen die besten Spieler weltweit anzutreten. Weiterhin hat es eine Steigerung der Preispools in Turnieren – live und im Internet – ermöglicht. Die Branche hat Höhen und Tiefen erlebt, doch der Online-Boom ist nicht abgebrochen. Somit stellt sich die Frage, wie man eine zuverlässige Poker-Seite finden kann.

Glücklicherweise hat unser Experten-Team in den besten Online-Pokerräumen gespielt, diese beurteilt und eine Rangliste anhand der folgenden Kriterien erstellt:

  • Große Anzahl an einfach zu schlagenden Spielern sowie Gelegenheitsspielern.
  • Sicher und einfach zu benutzen.
  • Einzahlungen und Auszahlungen erfolgen sehr schnell.

Wählen Sie eine Webseite aus der unten aufgeführten Liste aus und spielen Sie noch heute Poker.

Beste Pokerseiten für 2017

  • Rang
  • Site
  • Bonus
  • Spiel
1
100% bis zu $400
2
100% bis zu €100
3
100% bis zu $530
4
200% bis zu £1200
5
100% bis zu £10

Beste Pokerseiten für 2017

1
888 Poker
100% bis zu $400
Jetzt spielen
2
bet365 Poker
100% bis zu €100
Jetzt spielen
3
Party Poker
100% bis zu $530
Jetzt spielen
4
Titan Poker
200% bis zu £1200
Jetzt spielen
5
PokerStars
100% bis zu £10
Jetzt spielen

Ein Spiel, viele Varianten

Online-Poker-Webseiten bieten eine große Auswahl an verschiedenen Spielarten hinsichtlich der Varianten und Wettbewerbsarten, die Spielern zur Verfügung stehen. Somit können Sie jederzeit Ihre bevorzugte Version spielen. Insbesondere auf größeren Webseiten, die viele Tische selbst außerhalb der Stoßzeiten anbieten. In den letzten Jahren gab es zusätzliche Innovationen, um von der Online-Pokerumgebung zu profitieren. Es wurden verschiedene Spielarten kreiert, die niemals in einem Live-Pokerraum stattfinden würden.

Es ist für Webseiten schwierig, selbst für die sehr umfangreichen, jede Online-Variante anzubieten. Wir versuchen jedoch die häufigsten Arten abzudecken, die Sie vorfinden können. Lassen Sie uns einen Blick auf die gängigsten Spiele werfen, die Ihnen begegnen werden:

Texas Hold’em: Auch bekannt als der Cadillac des Pokers: Texas Hold’em ist eine der beliebtesten Versionen des Spiels weltweit. Nach der World Series of Poker (WSOP) hat sich die Beliebtheit enorm gesteigert und wird im TV übertragen, da dieses Spiel im WSOP Hauptturnier gespielt wird. In diesem Spiel erhalten Spieler zwei Karten, die sie geheim halten. Danach werden ihnen fünf Karten präsentiert, die Spieler nutzen können, um eine Fünf-Karten-Hand zu bilden. Die beste Hand gewinnt den Preis. Das Spiel kann in endlosen Varianten gespielt werden, mit keinem Limit – und in kleinerem Umfang mit einem Limit – sind die beliebtesten Versionen.

Omaha: Falls Sie Hold’em mögen, jedoch mit mehr Optionen spielen möchten, dann ist Omaha genau das richtige Spiel für Sie. Die Regeln sind im Großen und Ganzen gleich, doch gibt es 2 große Unterschiede: Jeder Spieler erhält vier verdeckte Karten und muss zwei davon verwenden, um die bestmögliche Hand zu erhalten. Omaha wird meistens in einem Pot-Limit-Format gespielt.

Seven Card Stud: Ein klassisches Spiel mit jeder Menge Fans, es verwendet keine Gemeinschaftskarten. Stattdessen spielen Spieler mit zwei verdeckten und einer offenen Karte. Danach erhalten sie weitere Karten (einige offen, die letzte verdeckt) für weitere Spielrunden. Wie gewöhnlich muss die beste Fünf-Karten-Hand erzielt werden. Im Gegensatz zu den beiden oben erwähnten Spielen, muss ein Einsatz für jede Hand erfolgen. Das Spiel verwendet meistens begrenzte Einsatzmöglichkeiten. Diese Version sowie Omaha können im Hoch/Niedrig Format gespielt werden, in dem die qualifizierende niedrige Hand (eine mit fünf ungepaarten Karten, alle acht oder niedriger) die Hälfte des Preises sichern kann.

Razz: Eine unübliche Version des Seven Card Stud. Razz erfordert von Spielern die schlechteste Hand, anstelle der besten, zu erhalten. Komischerweise wirkt sich das sehr auf den Spielstil aus und macht das Spiel einzigartig und sehr beliebt unter Profispielern.

Lowball Draw Games: In diesen Spielen – wie beispielsweise No Limit Single Draw und Triple Draw – ist das Ziel die niedrigste Hand zu erhalten. Die Ziehrunden erlauben Spielern ihre Hände zu „verbessern“. Die Regeln können unterschiedlich ausfallen: Ace-to-Five Lowball beachtet keine Straights, während in Deuce-to-Seven ein Straight so viel zählt, wie eine hohe (und daher schlechte) Hand.

Badugi: Diese Lowball-Variante verwendet ausschließlich vier Karten und hat sich eine Nische im Pokerspiel über das letzte Jahrzehnt geschaffen. Spieler versuchen ihr bestes eine gute Hand zu erhalten. Ein wichtiges Ziel ist es vier Karten verschiedener Kartenfarben zu erreichen: Eine Hand, die als Badugi bezeichnet wird. Unter den Händen mit den gleichen Zahlen jedoch verschiedenen Kartenfarben gewinnt die niedrigste Hand. Paare (doch keine Straights) zählen nicht zu Gunsten des Spielers.

Mixed Games: Mixed Games sind Kombinationen aus den oberen Varianten (oder anderen), in denen das Spiel sich in jeder Runde ändert. Es gibt eine Vielzahl verschiedener Arten, inklusive beliebte Mischungen wie HORSE und Eight-Game.

Turniere vs. Cash

Alle oben beschriebenen Spiele können auf Online-Pokerseiten in vielen verschiedenen Versionen gespielt werden. Im Allgemeinen werden die Austragungsarten in zwei Rubriken unterteilt: Turniere und Cash-Spiele.

Cash-Spiele sind genau das, wie der Name es vorgibt: Spiele, in denen auf jede Hand Geld gesetzt werden kann. Chips in Cash-Spielen stehen stellvertretend für Dollar, Pfund oder Euro, die mit jeder Hand gewonnen oder verloren werden können. Es wird nicht darauf geachtet, ob Sie oder ob Sie nicht “rausfliegen“. Zwar schmerzt das Verlieren von Geld, doch kann man gleich wieder auf die nächste Hand setzen.

Das ist in einem Turnier nicht der Fall. Sobald Sie rausfliegen, bleiben Sie draußen. In einem Turnier zahlen Spieler einen Buy-In (in Verbindung mit einer Teilnahmegebühr, die an den Veranstalter geht) und erhalten als Gegenleistung eine bestimmt Anzahl an Chips. Spieler können solange spielen, bis alle Chips aufgebraucht sind. Zu diesem Zeitpunkt werden sie eliminiert. Um mit dem Spiel fortzufahren, steigern sich regelmäßig die Einsätze und zwingen den Spieler mitzugehen oder rauszufliegen. Am Schluss gewinnen ausschließlich die letzten Spieler – normalerweise zwischen 10 % bis 20 % aller Teilnehmer – Geld. Der letzte Spieler ist der Gewinner und nimmt den größten Anteil des Preises mit nach Hause.

Nicht alle Turniere funktionieren auf diese Art. Satellites sind kleinere Events, die eine bestimmte Anzahl an Spielern für ein größeres Turnier qualifizieren. Meist erhalten ein oder zwei Spieler diese Plätze. Online-Webseiten bieten des Öfteren auch “Sit and Go” Turniere an. Hierbei handelt es sich um spezielle Events die stattfinden, wenn eine bestimmte Anzahl an Spielern – üblicherweise neun oder zehn – sich für das Turnier anmelden. Die besten Teilnehmer erhalten die Preise.

Innovation führt zu neuen Spielarten

Wie auch in anderen Glücksspielbereichen hat das Internet zu Innovationen in der Welt von Online-Poker geführt. Hierbei handelt es sich um kleine Dinge, die online möglich sind, jedoch in einer realen Umgebung unvorstellbar wären. Entwickler haben daher neue Möglichkeiten sich auszutoben – manchmal mit fantastischen Ergebnissen.

Eine der bemerkenswerten Innovationen ist die Verbreitung der „Fast Fold“ Spiele. In diesen Spielen – wie Rush Poker im Full Tilt oder Speed Hold’em im iPoker Network – können Spieler sich einem Pool an Wettbewerben anschließen, welche die gleiche Variante mit demselben Einsatz spielen. Tische werden schnell gefüllt und sobald ein Spieler passt, kommt er zurück in den Pool und kann sofort an einem neuen Tisch spielen. Auf Webseiten mit größeren Tischen können Spieler mehrere Male in einer Stunde Hände erhalten, was diese Version zu einer Action und Adrenalin gefüllten Variante werden lässt.

Eine weitere Innovation ist die Einführung von Sit-and-Go Turnieren im Lotterie-Stil. Die bekanntesten sind die PokerStars’ Spin and Go Spiele, die drei Spieler in einem schnellen Turnier gegeneinander antreten lassen, das nur ein paar Minuten dauert. Nur der Gewinner erhält einen Preis, der unterschiedlich ausfallen kann: Sobald das Turnier gefüllt ist, wird der Preis bekanntgegeben. Hierbei kann es sich um lediglich das Doppelte des Buy-In Betrages handeln oder um einige Tausende des Einsatzes.

Die Branche dreht sich um die größten Seiten

Vor langer Zeit gab es einen starken Wettbewerb, welche Webseite die führende im weltweiten Online-Poker ist. Verschiedene Anbieter haben sich dabei über die letzten Jahre herauskristallisiert. Doch diese Zeiten sind lange vorbei und es ist klar, wer sich aus der Masse herausstellt: PokerStars.

Es ist schwer zu übersehen, welche dominante Stellung sich PokerStars in der weltweiten Branche errungen hat. Die Webseite hat nicht nur mehr Spieler als seine Wettbewerber, sondern selbst wenn man die Spielerzahl der nächsten 12 Webseiten vereint, kommt man der Zahl nicht nahe. Diese Lücke wächst weiter, da verschiedene große Webseiten als nationale PokerStars Seiten selbst reguliert sind.

Falls Sie also nach den größten Turnieren, unterschiedlichen Cash-Spielen oder regelmäßigen Spielen mit hohen Einsätzen suchen, dann verfügt PokerStars über die meisten Optionen. Doch es gibt auch andere Webseiten, denen Sie Beachtung schenken sollten. Insbesondere wenn Sie auf der Suche nach milderen Spielerpools suchen oder PokerStars keine Option für Sie darstellt.

Das Rennen um den zweiten Platz war eng, jedoch hat sich ein klarer Gewinner gezeigt: 888poker, die Partnerseite des 888 Casinos. Die Seite ist schnell gewachsen und hat mehr als 2.000 Cash-Game-Spieler, die jederzeit an Spielen teilnehmen. Frühere Giganten wie Party Poker und Full Tilt (die ab sofort Amaya angehören, welches ebenfalls PokerStars kontrolliert) sind ebenfalls dank ihrer großen Spielerpools beliebt, das gleiche gilt für Netzwerke wie iPoker und MPN. Auch wenn keine dieser Webseiten ihr Spiel in den USA anbietet, so bieten das Ignition Casino und das Winning Poker Network großartige Optionen für Amerikaner, die nach einem Ort suchen, um mit Geld zu spielen.

Regulierungen und Beschränkungen

Regulierungen kommen automatisch in Verbindung mit Online-Glücksspiel - und Poker stellt hierbei keine Ausnahme dar. Viele Regierungen sind überzeugt, dass der beste Weg mit Internet Glücksspiel-Webseiten umzugehen, sich durch die Lizenzierung und Aufsicht ergibt. Daher gibt es viele Webseiten, die eine Lizenz für bestimmte Staaten, Regionen oder Nationen haben, während andere in sogenannten Grauzonen und nicht regulierten Rechtsgebieten arbeiten.

Während die Regulierung viel Positives mit sich bringt – wie u.a. eine gesteigerte Sicherheit für Spieler – so hat Poker mit einigen negativen Auswirkungen zu kämpfen. Beispielsweise verlangen die Lizenzen einiger Rechtsgebiete, dass nur innerhalb des Landes gespielt werden darf und nicht über die Landesgrenzen hinweg auf internationalen Seiten. Diese Situation wirkt sich auf den globalen Spielerpool aus: Ein großes Problem für ein Spiel, das von ständigen Geldflüssen und regelmäßigen Spielen abhängig ist, um für Spieler attraktiv zu sein. Länder wie Frankreich, Italien und Spanien haben die Bevölkerung solche Seiten zu unterstützen, doch auch in diesen Fällen sind die Spiele nicht so gut, als wenn Spieler aus diesen Nationen gegen Spieler weltweit antreten würden. Die Situation ist sogar noch schlimmer in z.B. den Staaten von New Jersey, Nevada und Delaware, wo die geringe Einwohnerzahl es für regulierte Anbieter schwierig macht einen Anreiz zu bieten.

Schwarzer Freitag Der schlimmste Tag für Online-Poker

Wenn wir schon von den drei Staaten sprechen, so werden sich Leser bestimmt wundern, warum nur diese Gebiete in den USA für reguliertes Online Poker existieren. Die Antwort ist, dass es sich hier zwar um ein wahrhaft amerikanisches Spiel handelt, doch die amerikanische Regierung noch nie ein Fan davon war, Poker mit Geld über das Internet spielen zu lassen.

Die Geschichte geht zurück zu den Richtlinien des Unlawful Internet Gambling Enforcement Act (UIGEA) in 2006. Das Gesetz macht Online-Glücksspiel nicht illegal für Spieler. Selbst heutzutage gibt es keine rechtliche Grundlage, warum Amerikaner nicht auf Webseiten mit Geld spielen können. Doch es dreht sich vielmehr um die Unternehmen, die diese Seiten betreiben. Es ist für Finanzinstitutionen illegal, Zahlungen zu und von den Webseiten zu bearbeiten oder für diese Seiten Einsätze aus den USA zu akzeptieren.

Während das Gesetz des UIGEA einige Unternehmen aus dem Land verscheucht hat – inklusive PartyPoker – so haben andere Webseiten weiterhin Amerikaner spielen lassen und alternative Wege gefunden, die neuen Richtlinien zu umgehen. Für mehrere Jahre sah es so aus, als ob diese Situation für Spieler und Anbieter beibehalten wird.

Doch diese Illusion wurde am 15. April 2011 zerstört. Ein Datum, das in der Branche den Namen Schwarzen Freitag trägt. An diesem Tag hat die amerikanische Regierung 11 Anklagen gegen die Gründer der drei größten Webseiten erhoben, die immer noch in den USA aktiv waren sowie gegen Bankangestellte, die illegale Zahlungen zuließen. Auf allen drei Webseiten wurde sofort das Spiel außer Kraft gesetzt.

Das Ansehen einer der betroffenen Seiten, das Cereus Network (Absolute Poker und Ultimate Bet), war bereits in Mitleideschaft geraten und nur einige Personen waren erstaunt, als die Seite geschlossen und Spielern nicht ihr Geld zurückerstattet wurde. Das Netzwerk wurde schon bald endgültig geschlossen, da es sich nicht vom Verlust seiner amerikanischen Spieler erholen konnte.

Es überraschte mehr als Full Tilt keine Einigung erreichen konnte, um Amerikanern ihr Geld aus den stillgelegten Konten auszahlen zu können. Es wurde ersichtlich, dass die finanzielle Situation des Unternehmens nicht so war, wie man es annahm. Full Tilt wurde weltweit geschlossen - ein Schock für die meisten Spieler.

Doch eine Seite stellte sich als Held in dem ganzen Chaos heraus: PokerStars. Die Seite konnte nicht nur sofort eine Vereinbarung erreichen, damit Amerikaner ihr Guthaben innerhalb von Wochen zurückerhielten, sondern fanden auch eine Einigung mit dem amerikanischen Justizministerium für das Bezahlen einer hohen Strafe . Weiterhin eigneten sie sich alle Anlagen ihres früheren Konkurrenten, Full Tilt, an. Es hat Jahre gedauert bis PokerStars und die US-Regierung alle Probleme gelöst hatten und das Geld aus den Full Tilt Konten an die Spieler zurückerstattet wurde. Die Full Tilt Marke wurde unter neuem Management wieder veröffentlicht.

Auch wenn das ein glückliches Ende nahm, so hat der Schwarze Freitag enorme Auswirkungen auf die weltweite Poker Gemeinschaft. Der Verlust der amerikanischen Spieler hat die Anzahl an Spielern auf internationalen Seiten erheblich reduziert und der weltweite Spielerpool hat nie mehr die Höhe wie vor dem Schwarzen Freitag erreicht.

Spielen und Sport, Verbunden mit Live-Spielen

Abgesehen von diesen Herausforderungen ist Online-Poker dennoch eine tolle Entwicklung für den Sport. Als der Amateur-Spieler Chris Moneymaker im Jahre 2003 einen 40 $ Satellite-Gewinn auf PokerStars zu einem 2,5 Mio. $ ersten Platz im Hauptevent von World Series of Poker steigerte, hat sich das Internet als ein Auftragungsort einen Namen gemacht.

Internet-Poker hat nicht nur Millionen neuen Spielern die Tür zu diesem Spiel geöffnet, es hat ebenfalls einen Einfluss auf die Qualität des Spiels genommen. Theorie und Strategie haben einen größeren Einfluss seit dem “Moneymaker Boom”, dank der neuen Klasse an Spielern mit analytischer Sichtweise und der Möglichkeit schneller als in realen Umgebungen zu spielen – weiterhin kann man jederzeit nachvollziehen, was mit jeder einzelnen Hand passiert ist.

Das Endergebnis sind erstklassige Verbesserungen für Spieler aller Kenntnislevel. Das Spiel ist zugänglicher für Anfänger, während erfahrene Amateure in Online-Turnieren Plätze zu WSOP, World Poker Tour und anderen großen Events gewinnen können. Gleichzeitig können professionelle Spieler das Spiellevel in die Höhe treiben, neue Theorien des Spiels mit anderen Spielern durch Bücher, Videos und Streaming-Spiele auf Twitch teilen.

Das Spiel hat sich für immer verändert

Eine Sache ist sicher: Das Spiel hat sich für immer verändert und hierzu hat maßgeblich der Einfluss des Internets beigetragen. Auch wenn der Poker Boom leicht abgenommen hat, so ist das heutige Spiel dennoch Lichtjahre dem voraus, wo es einst gestartet hat. Die Beliebtheit des Spiels hat sich drastisch gesteigert, auch wenn einige kleine Hürden überwunden werden mussten. Es gibt heute Dutzende an guten Online-Poker-Webseiten, aus denen Spieler wählen können. Spieler können mit dem Spielen im Internet ihren Lebensunterhalt verdienen. Es ist wahrscheinlich einfacher als ein professioneller Spieler in einem realen Casino zu werden – dank dem schnelleren Spiel und dem großen Pool an Spielern.

Dank der Online-Poker-Webseiten hat eine neue Ära des Spiels begonnen und diese wird so schnell nicht von der Bildfläche verschwinden. Unabhängig davon, ob Sie eine Profispieler sind oder noch nie eine Hand in Ihrem Leben gespielt haben: Das Internet bietet endlose Möglichkeiten eines der weltbesten Spiele für Cents, Vermögen oder alles dazwischen zu spielen.

You've Won a Free Spin

 
SPIN