Sie sind hier: Home » De » Funktionen » Rtp

Ausschüttungsquote von Slots (RTP)

Wenn Sie eine Münze in einen Spielautomaten werfen, wie viel erwarten Sie zurück? Viele Spieler stehen hier vor einem Geheimnis: Die Auszahlungen sind zufällig und die Jackpots selten - daher ist es schwer zu sagen, ob Sie eine Pechsträhne haben oder der Spielautomat einfach nur eine schlecht Wahl ist.

Hinter allem steckt ausgefeilte Mathematik, um die Gewinne für Spieler zu berechnen. Return to Player, RTP, berechnet wie viel vom eingenommenen Geld wieder an Spieler ausgezahlt wird. Es kann sich als ein hilfreiches Tool erweisen, an welchen Spielen man spielen sollte.

Was ist RTP?

Return to Player ist eine Ausschüttungsquote, die normalerweise als Prozentsatz dargestellt wird und beschreibt, wie viel des eingesetzten Geldes in einen Spielautomaten wieder an Spieler ausgezahlt wird. Beispielsweise erwartet man von einem Slot mit einem RTP von 95%, dass er $95 von jeden eigenommenen $100 über seine Lebenszeit auszahlt.

Natürlich bedeutet das nicht, dass jeder Spieler exakt 95% seines eingesetzten Geldes zurückerhält. Das wäre nicht nur zu einfach sondern auch frustrierend, wenn Spieler (langsam) ihr Geld verschwinden sehen. Stattdessen ist es eine Vorausberechnung, was über einen längeren Zeitraum passiert: Über viele Jahre hinweg, inklusive jeglicher Jackpots, die ausgezahlt werden. Jeder Spieler kann bessere oder schlechtere Gewinne erhalten, auch wenn tausende von Runden an einem Spielautomaten gespielt werden.

Wie wird RTP kalkuliert

Die Ausschüttungsquote kann auf zwei Arten kalkuliert werden. Bei der einfachsten Variante berechnet das Casino wie viel es in einem einzelnen Spiel oder allen Slots über einen bestimmten Zeitraum ausgezahlt hat, beispielsweise über einen Monat oder ein Jahr. Das ist zwar keine garantierte Zahl, was über einen langen Zeitraum passiert, doch anhand einer ausreichenden Stichprobengröße kommt man sehr nahe an die aktuelle Zahl heran.

Um den Auszahlungsbetrag eines bestimmten Spiels festzulegen, wird berechnet wie oft bestimmte Symbole auf den Walzen erscheinen. Sobald man die Wahrscheinlichkeit aller verschiedenen Gewinnkombinationen kennt und wie viel sie auszahlen, kann der Hersteller mit relativ einfacher Mathematik den Betrag festsetzen. Viele moderne Slots erlauben Casinobetreibern verschiedene Einstellungen vorzunehmen, je nachdem wie "weit" oder "eng" man das Spiel anbieten möchte.

Einige Casinobetreiber, wie beispielsweise das US-Unternehmen IGT, veröffentlicht die RTP-Prozentsätze seiner Slots. Diese können einfach durch eine Google-Suche gefunden werden.

Progressive Jackpots

Das Vorhandensein von progressiven Jackpots verändert die Auszahlungsprozentsätze, oftmals auf positive Weise für Spieler. In diesen Spielen ist ein Standard-RTP plus eine verändernde Variable basierend auf der Größe des Jackpots vorhanden. Beispielsweise kann ein Spiel einen RTP von 85% vorweisen, doch der Jackpot fügt zusätzlich 1% für jede $100.000 im Preispool hinzu.

Daher können progressive Slots sehr lukrativ für Spieler sein. Stellen Sie sich im oben aufgeführten Beispiel einen Jackpot in Höhe von $2 Mio. vor. Das würde einen RTP von 105% bedeuten - und Spieler hätten in jedem Spiel einen 5% Vorteil. Natürlich werden die meisten Spieler nicht den Jackpot gewinnen, doch als Gruppe werden die gewinnenden Spieler mehr Geld verdienen als sie eingezahlt haben, da die Auszahlungen bei über 100% liegen.

Missverständnisse

Die mathematischen Grundsätze bei der Berechnung von RTP können etwas verwirren und führen oftmals zu Missverständnissen, wie Slots funktionieren. Eines der größten Mythen ist beispielsweise, dass Spielautomaten ihre Auszahlungen anpassen, um näher an den berechneten Prozentsatz heranzukommen. Falls es weit unter den zu erwarteten Gewinnen liegt, dann zahlt er mehr aus um zu kompensieren, während ein Slot der viel ausgezahlt hat, sich zurückhält.

Das ist nicht der Fall. Casinobetreiber müssen nichts ändern, um sich dem theoretischen RTP anzupassen. Sie müssen einfach die gleichen Gewinnchancen anbieten, wie immer. Über einen längeren Zeitraum kommen die Zahlen nahe daran, wo sie sein sollen. Ein Spiel wird fast nie den exakten Prozentsatz erreichen, doch je mehr gespielt wird, desto näher kommt der Prozentsatz an die kalkulierte Zahl heran, resultierend auf den Wahrscheinlichkeitsgesetzen.

Ein ähnliches Missverständnis herrscht vor, wenn es um Jackpot-Auszahlungen geht. Viele Spieler denken, dass ihre Chancen bei Jackpots, die schon lange nicht ausgezahlt haben, höher sind: "Jetzt ist der progressive Jackpot so hoch, dass er einfach auszahlen muss". In Wirklichkeit hat jeder Dreh die gleich Chance den Jackpot zu knacken. Die Auszahlungen finden nicht oft satt, doch gibt es Variationen zwischen den Zeiten der Auszahlungen. Einige Spieler haben Glück und knacken mehrere Jackpots zeitnah, während andere lange warten müssen bis eine Gewinnkombination erscheint.

You've Won a Free Spin

 
SPIN