Sie sind hier: Home » De » Penny

Penny-Slots

In den USA ist ein Penny in interessantes Konzept. Es ist die kleinste Währungseinheit, damit ist er fast komplett wertlos. Es gibt sogar immer wieder den Vorschlag, den Penny abzuschaffen, da er so nutzlos ist.

Penny-Slots sind eine Möglichkeit, mit der Casinos auf einen psychologischen Effekt setzen, um einen Vorteil gegenüber Spielern zu gewinnen. Indem sie bestimmte Spielautomaten als "Penny-Slots" bezeichnen, wirken diese Spiele plötzlich sehr günstig, obwohl das gar nicht unbedingt der Fall ist. Dadurch werden auch Spieler angezogen, die Nickel-Slots oder Quarter-Slots eher meiden.

Die meisten Penny-Slots ermutigen Spieler dazu, auf mehrere Gewinnlinien oder mehr als einen Penny pro Linie zu setzen. Das ist relativ einfach, wenn man an einem Slot mit fünf Walzen und 25 Gewinnlinien spielt, hier kann man dann pro Spin schnell 1,25 Dollar setzen, ohne es richtig zu merken.

Das ist einer der wichtigsten Gründe, weshalb Spieler sich zunächst einmal informieren sollten, außerdem sollten sie auf die Spiele achten, an denen Sie aktiv sind. Casinos wollen Geld verdienen, das sollte man ihnen nicht vorhalten. Als Spieler ist es deshalb Ihre Aufgabe, sich über die Kosten klar zu werden, die mit dieser Art der Unterhaltung verbunden sind. Penny-Slots können sehr gute Alternativen sein, allerdings wirken sie sich auf Ihr Guthaben oft negativer aus, als Sie es eigentlich glauben.

Spielen Sie Slots im Vegas-Stil mit echtem Geld

  • Rang
  • Casino
  • Bonus
  • Spielen
1
100% bis zu €1600
2
100% up to €1000
3
200% bis zu €1200
4
100% bis zu €300
5
200% bis zu €500

Spielen Sie Slots im Vegas-Stil mit echtem Geld

1
Jackpot City Casino
100% bis zu €1600
Jetzt spielen
2
LVBet Casino
100% up to €1000
Jetzt spielen
3
Casumo Casino
200% bis zu €1200
Jetzt spielen
4
Omni Slots Casino
100% bis zu €300
Jetzt spielen
5
Karamba Casino
200% bis zu €500
Jetzt spielen

Fehler bei Penny-Slots

Einer der größten Fehler, den Spieler von Penny-Slots oft begehen, ist das Spielen ohne ein bestimmtes Budget. Sie nehmen an, dass sie um so geringe Einsätze spielen, dass sie sich keine Sorgen darüber machen müssen, wie viel sie ausgeben. Aber selbst wenn Sie pro Spin nur einen Penny setzen, können sich die Verluste schnell summieren.

Ein Casino hat einen ganz bestimmten Blick auf einen Spielautomt. Es ist ein Gerät, der eine bestimmte Fläche im Casino benötigt. Es gibt nur eine begrenzte Fläche in jedem Casino, deshalb ist es der Job des Manager, den Gewinn pro Quadratmeter zu maximieren. Wenn Sie in einer solchen Situation selbst der Manager wären und Sie bieten ein Spiel an, dass nur einen Penny pro Spin kostet, während es die gleichen Fläche wie andere Spiele mit höheren Einsätzen benötigt, dann sollten Sie sich fragen, wie Sie den Unterschied ausgleichen können.

Die Antwort ist einfach: Die Auszahlungsquote bei dem Gerät mit kleineren Einsätzen ist niedriger. In Las Vegas schreibt das Gesetz vor, dass die Auszahlungsquote bei Slots mindestens 75% betragen muss, allerdings haben Slots mit höheren Einsätzen oft eine Auszahlungsquote von 93% oder mehr.. Was bedeutet das jedoch in absoluten Beträgen?

Bei einem durchschnittlichen Slot können Sie mit 600 Spins pro Stunde rechnen. Wenn ein Spieler einen Penny pro Spin setzt, sind das sechs Dollar pro Stunde. Bei einem Dollar pro Spin sind es hingegen 600 Dollar pro Stunde.

Die Auszahlungsquote ist die Summe, die Sie theoretisch als Gewinn ausgezahlt erhalten. Wenn Sie also einen Penny-Slot mit einer Quote von 75% nutzen, erhalten Sie 4,50 Dollar zurück, Sie erzielen also einen Verlust von 1,50 Dollar pro Stunde. Wenn Sie das Dollar-Spiel mit einer Auszahlungsquote von 93% nutzen, erhalten Sie 558 Dollar zurück, Sie verlieren also 42 Dollar.

Natürlich sind das theoretische Summe, die bei einer unendlichen Zahl von Spins gelten. Auf kurze Sicht gesehen kann alles passieren, aber das Casino hat einen mathematischen Vorteil, den Sie nicht schlagen können. Die Auszahlungsquote für den Dollar-Slot könnte auch bei 99% liegen, trotzdem wäre es noch immer profitabler als der Penny-Slot.

Der durchschnittliche Spieler geht jedoch nicht an ein Gerät und setzt tatsächlich nur einen Penny pro Spin. Im Durchschnitt werden viele Spieler sich für den maximalen Einsatz entscheiden, also etwa fünf Cent pro Gewinnlinie, vielleicht ist es sogar ein Slot mit mehreren Gewinnlinien, zum Beispiel mit neun dieser Linien. Jetzt hat der Spieler schon 45 Cent gesetzt, insgesamt kommt man also auf 270 Dollar pro Stunde. Bei einer Auszahlungsquote von 75% verliert man also im Schnitt 67,50 Dollar pro Stunde.

Der Spieler am Penny-Slot verliert also pro Stunde im Durchschnitt mehr Geld als am Dollar-Slot, obwohl man um kleinere Einsätze spielt.

Intelligente Spieler an Penny-Slots achten auf diesen Punkt und fallen nicht auf die psychologischen Tricks rund um Penny-Slots herein.

Die beste Strategie ist, dass Sie festlegen, wie lange Sie spielen und welche Beträge Sie verlieren können, danach nehmen Sie Ihre Einsätze passend zum Budget vor. Legen Sie dabei eine vernünftige Annahme zugrunde, was die Auszahlungsquote von Spielen betrifft. Sie wissen, dass die schlechteste Auszahlungsquote bei 75% liegt, in einem guten Casino sollte diese Quote jedoch eher 85% oder mehr betragen.

Wie Sie beim Spielen von Penny-Slots gewinnen

Sie werden viele Ratschläge finden, die Ihnen dabei helfen sollen, Ihre Gewinne zu maximieren und die Verluste zu minimieren, wenn Sie Penny-Slots spielen. Einige dieser Informationen sind sinnvoll, viele sind jedoch einfach nur überflüssig.

Ich habe zum Beispiel auf einer Website zu diesem Thema gelesen, dass Sie die Höhe Ihrer Einsätze steigern sollen, wenn Sie gewinnen, wenn Sie verlieren, sollen Sie diese hingegen verringern. Das ist kompletter Quatsch, weil die Höhe der Einsätze keine Rolle spielt. Jeder Spin der Walzen ist auch bei einem Penny-Slot ein unabhängiges Ereignis. Die Tatsache, dass Sie gewonnen oder verloren haben, wirkt sich nicht auf den nächsten Spin aus. Das Anpassen der Höhe Ihrer Einsätze hat deshalb ebenfalls keinen Effekt.

Außerdem habe ich eine Seite gesehen, die den Lesern den Ratschlag gibt, ihr Geld nicht mit einem kalten Slot zu verschwenden. Wenn Sie auf dieser Seite den Bereich über die Mythen rund um Spielautomaten gelesen haben, werden Sie wissen, dass es keine heißen oder kalten Slots gibt, außer vielleicht im Nachhinein. Es liegt in der menschlichen Natur, bei Ereignissen nach Mustern zu suchen und anzunehmen, dass diese eine Bedeutung haben, bei Penny-Slots gibt es solche Muster jedoch nur in der Vergangenheit und sie sind das Ergebnis des Zufalls. Jeder Spin ist 100% unabhängig und hängt nicht von den Ausgängen anderer Spins ab.

Andererseits habe ich auch schon Ratschläge über Penny-Slots gelesen, die durchaus sinnvoll sind. Die Entscheidung darüber, welche Beträge Sie sich bei einer Sitzung leisten können, ist eine sehr gute und praktische Entscheidung. Außerdem beachten Sie dabei die Tatsache, dass Sie ein Spiel mit einem negativen Erwartungswert spielen, sodass Sie Ihr Budget so behandeln, wie Sie es sollten – als Unterhaltungsausgaben.

Penny-Slots können Spaß machen, aber sie kosten auch mehr Geld, als Sie vielleicht denken. Denken Sie darüber nach und informieren Sie sich über die mathematischen Grundlagen dieser Spiele, bevor Sie Geld setzen.

You've Won a Free Spin

 
SPIN